ENERGIE AUS DEM ZURZIBIET

Alternativenergien sind wichtig und müssen gefördert werden, auch sind Energiesparmassnahmen angesagt. Auf die Kernenergie kann jedoch nicht einfach so und vor allem nicht sofort verzichtet werden. Die Sicherheit unserer KKW’s wurde durch die ENSI minutiös und bis in alle Details und auf alle Szenarien überprüft. Die KKW-Betreiber haben schon und werden weiterhin horende Summen in Sicherheitsmassnahmen investieren. Das Zurzibiet soll weiterhin die Energiezentrale der Schweiz bleiben und somit die vielen wichtigen und qualitativen Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Die KKW’s sind bis zum Ablauf der Betriebsbewilligung, zumindest solange jedoch wie deren Sicherheit durch die Aufsichtsbehörde bestätigt wird, am Laufen zu halten. Die Zeit bis dahin ist aber zu nutzen, um alternative Lösungen entwickeln und realisieren zu können. Zahlreiche Arbeitsplätze in den verschiedensten Bereichen sind davon abhängig. Auch Zulieferer von Material und Manpower sind auf diesen wichtigen Arbeitgeber angewiesen.

Silvan Dillier und René Huber: "Power aus dem Zurzibiet!